top of page

Kategorien

Tag Cloud - Entdecken Sie mehr Inhalte

Korruption am Bau – „Schwachstelle“ Projektleiter – Baurevision kann finanziellen Schaden minimieren

In der deutschen Bauwirtschaft hat die Korruption dramatische Ausmaße angenommen. Preisabsprachen und Ausschreibungsbetrügereien gehörten heute bereits zum Alltag, sagte der Korruptionsexperte und Frankfurter Oberstaatsanwalts Wolfgang Schaupensteiner bei einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung.


Korruption umfasst jeden Missbrauch einer Vertrauensstellung, um einen unrechtmäßigen Vorteil zu erlangen. Dabei ist das Verhalten beider Seiten relevant: die Person, die ihre Vertrauensposition missbraucht, sowie die Person, die dafür einen unverdienten Vorteil gewährt.


Laut Bundeskriminalamt stammen 45 Prozent der Täter im Bereich der Korruption aus der Bauwirtschaft. Diese Branche ist besonders anfällig für Korruption und Manipulation, da bei der Vergabe von Bauaufträgen oft hohe Geldbeträge im Spiel sind. Die Bandbreite der Korruptionshandlungen reicht von kleineren Zuwendungen in Erwartung zukünftiger Vorteile bis hin zur Zahlung großer Geldbeträge.


Schmiergelder werden beispielsweise genutzt, um Insiderinformationen über die Kostenschätzungen des Bauherrn oder die Angebote der Konkurrenz zu erlangen. Bestechliche Beteiligte auf der Auftraggeberseite fügen zur Verschleierung des tatsächlichen Bauumfangs Scheinpositionen in Leistungsverzeichnisse ein und informieren die bevorzugte Firma über die tatsächlich geplanten Arbeiten.



Bei der Vergabe von Bauleistungen können sowohl durch Korruption als auch durch unzureichende Kontrollmechanismen erhebliche finanzielle Schäden entstehen.

Preisabsprachen, eingeplante Schmiergelder, überhöhte Leistungsabrechnungen und Aufmassbetrug können zusammen zu einer Verteuerung der Baumaßnahmen um bis zu 30 % führen.


Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere Projektleiter, denen die gesamte Abwicklung eines Projekts anvertraut wurde. Interne Vorgaben oder Richtlinien, an die sich diese Projektleiter beispielsweise bei der Ausschreibung oder Vergabe von Bauleistungen halten sollen, sind oft unzureichend definiert, wenn sie überhaupt vorhanden sind. Durch diese Personengruppe können erhebliche Bereicherungen erfolgen.


Eine Baurevision durch Metzger - REAL ESTATE ADVISORY kann bestehende Prozesse prüfen und im Bedarfsfall Richtlinien für die Prozesse von Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen als auch „Projekt- / Bauleiterrichtlinien“ erstellen und die Arbeitsabläufe praxisnah vorgeben damit diese anschließend in Interne Kontrollsysteme implementiert werden können. Dadurch können mögliche finanzielle Schäden minimiert werden.


 

Über Metzger - REAL ESTATE ADVISORY:

Metzger - REAL ESTATE ADVISORY ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen bei der Abwicklung, Steuerung und Prüfung von Bauprojekten. Wir bieten umfassende Baulösungen, die die gesamte Projektbegleitung abdecken – von der Planung und Generalplanung über Projektcontrolling und Baurevision bis hin zu Troubleshooting, Risikomanagement und Bauschadenanalyse.

Unser erfahrenes Team stellt sicher, dass Zeit- und Kostenrahmen eingehalten werden, indem es proaktiv Probleme identifiziert und löst. Wir bieten ganzheitliche Beratung und detaillierte Analysen sowohl während als auch nach Abschluss der Projekte, um Risiken frühzeitig zu erkennen und zu minimieren.

Unser Ziel ist es, Ihre Bauprojekte durch erstklassige Beratung und professionellen Service zu optimieren und erfolgreich abzuschließen. Mit fundiertem Fachwissen und langjähriger Erfahrung sind wir der ideale Partner für Ihr Bauvorhaben


 

Kontakt:

Metzger - REAL ESTATE ADVISORY

Dipl. Ing. (FH) Bernhard Metzger

Am Kastenacker 4 

D-82266 Inning

Fon:   +49 (0)8143 / 94494  

33 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page